Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Babypflege und Babyhygiene Babys Hautpflege und Nagelpflege

Babys Hautpflege und Nagelpflege

 
Die Haut Ihres Babys kann anfällig für Reizungen von Chemikalien in neuer Kleidung oder von Waschmittelrückständen in frisch gewaschenen Kleidungsstücken sein. Um Probleme zu vermeiden, spülen Sie alle Babykleidung, -decken und andere waschbare Teile zwei Mal aus bevor sie mit Ihrem Baby in Kontakt kommen. (Waschen Sie auch eine neue Babyausstattung vor Gebrauch.) Waschen Sie die Wäsche Ihres Kindes in den ersten Monaten separat von restlicher Kleidung der Familie.
 
Entgegen dem was sie oft in der Werbung für Babyprodukte sehen, braucht Ihr Baby normalerweise keinerlei Lotion, Öl oder Puder. Wenn die Haut sehr trocken ist, können Sie eine kleine Menge nicht-parfümierter Babylotion sparsam auf die trockenen Stellen auftragen. Benutzen Sie nie Hautpflegeprodukte, die nicht speziell für Babys gemacht sind, denn diese enthalten in der Regel Parfüme oder andere Chemikalien, die die Babyhaut reizen können. Vermeiden Sie auch Babyöl, das nicht so gut einzieht und befeuchtet wie Babylotion. Wenn die Trockenheit bestehen bleibt, baden Sie Ihr Kind unter Umständen zu häufig. Baden Sie es für einige Zeit nur einmal die Woche und schauen Sie, ob die Trockenheit aufhört. Wenn nicht, sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt.
 
Die einzige Pflege, die die Nägel Ihres Kindes benötigen, ist Kürzen. Sie können eine weiche Nagelpfeile, einen Baby-Nagelknipser oder eine abgerundete Nagelschere benutzen. Ein guter Zeitpunkt um Nägel zu schneiden ist nach dem Baden, vorausgesetzt Ihr Baby liegt dann ruhig. Eventuell werden Sie das Kürzen jedoch am einfachsten finden, wenn es schläft. Halten Sie die Fingernägel so kurz und rund wie möglich, sodass Ihr Kind sich (oder Sie) nicht kratzen kann. In den ersten Wochen sind die Finger so klein und die Nägel wachsen so schnell, dass Sie sie zwei Mal pro Wochen kürzen müssen.
 
Die Fußnägel wachsen dagegen sehr viel langsamer und sind normalerweise sehr weich und biegsam. Sie müssen nicht so kurz gehalten werden wie Fingernägel, und Sie müssen sie also nur ein oder zwei Mal pro Monat kürzen. Da sie so weich sind, sieht es manchmal so aus als wären sie eingewachsen. Aber das ist kein Grund zur Sorge, außer wenn die Haut an den Nägeln rot, entzündet oder hart wird. Im Laufe der Zeit werden die Fußnägel härter und besser erkennbar werden.



























Weitere Informationen zum Thema Babypflege und Babyhygiene:

 



 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----