Babyburg.de

Wegwerfwindeln bzw. Einwegwindeln

 
Heutzutage bestehen die meisten wegwerfbaren Windeln aus einer inneren Schicht direkt am Baby um die Feuchtigkeit von der Haut fernzuhalten, einer absorbierenden Hauptschicht aus gereinigtem Holz und stark absorbierendem Polymer, sowie einer wasserfesten Außenhülle. Oftmals haben Wegwerfwindeln bzw. Einwegwindeln Gummis für den Hüft- und Beinbereich, damit sie besser passen und nicht auslaufen. Außerdem haben Sie gewöhnlich diverse Arten von Befestigungstape um das Anlegen und Entfernen zu erleichtern. Im Laufe der Jahre sind Windeln dünner und leichter geworden, befriedigen aber trotzdem die Anforderungen bezüglich Sauberkeit, Komfort, einfacher Anwendung und Hautpflege. Auch gibt es sie in unterschiedlichen Größen.
 
Um eine Wegwerfwindeln bzw. Einwegwindeln anzuziehen, legen Sie Ihr Baby in eine geöffnete Windel, sodass die Befestigungstapes unter dem Rücken des Babys liegen, und führen Sie die Vorderseite der Windel zwischen die Beine. Führen Sie dann die hinteren Enden der Windel nach vorne und drücken Sie die Tapes an, damit sie festkleben. Wenn Sie eine verschmutze Windel wechseln, entleeren Sie losen Stuhl in eine Toilette. Spülen Sie die Windel nicht herunter, dies könnte ihren Toilettenabfluss verstopfen. Wickeln Sie die Windel in ihre äußere Schutzhülle und werfen Sie sie in einen Abfallbehälter.



Weitere Informationen zum Thema "Wahl der Windeln":





















Weitere Informationen zum Thema "Babys wickeln":



Hilfreiche Informationen zum Thema Babypflege und Babyhygiene:
 


 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----