Babyburg.de

Eröffnungsphase

 
Sobald Ihre Wehen in regelmäßigen Abständen auftreten und sich dadurch Ihr Muttermund weitet beginnt die Eröffnungsphase. Während Ihr Muttermund in der Schwangerschaft geschlossen, sehr steif und mit Zervixschleim abgedichtet ist, um Infektionen zu verhindern, öffnet sich der Muttermund in der Eröffnungsphase und wird weicher um die Geburt des Kindes zu ermöglichen. Am Ende dieser Eröffnungsphase wird Ihr Muttermund sich gänzlich auf einen Durchmesser von ca. 10cm geweitet haben.
 
Während die Wehen zu Beginn der Eröffnungsphase oftmals noch recht mild sind, Sie also noch herumlaufen und sich unterhalten können oder gar in der Badewanne oder vor dem Fernseher entspannen können, werden diese im Laufe der Eröffnungsphase länger, stärker und in zeitlich geringeren Abständen erfolgen. Beispielsweise können die Wehen anfangs alle zehn Minuten einsetzen und dreißig Sekunden dauern und sich gegen Ende der Geburt auf Abstände von fünf Minuten und eine Länge von 40-60 Sekunden steigern.
 

 

Babyburg.de empfiehlt:

Falls Ihre Wehen nicht gerade sehr plötzlich, sehr heftig und umgehend in regelmäßigen Abständen eintreten, kann es durchaus schwer sein zu erkennen, ob es sich um „echte“ Geburtswehen, also den Beginn der Eröffnungsphase, handelt. Falls sie jedoch das Gefühl haben, dass es „losgeht“, kontaktieren Sie gleich Ihren Arzt, Ihre Hebamme oder Ihr Krankenhaus in dem Sie entbinden möchten. Auch wenn Sie nicht genau wissen ob es sich tatsächlich um Geburtswehen handelt, hier wird man Ihnen bereits am Telefon weiterhelfen können.


 
 
Die Eröffnungsphase kann in drei weitere Abschnitte untergliedert werden:

 

Weitere Geburtsphasen finden Sie im Folgenden:

 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----