Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Geburt Wehen Einleitung von Wehen

Einleitung von Wehen

Bei einer bewussten Einleitung der Wehen werden diese künstlich erzeugt bevor sie selbständig zu kontraktieren beginnen. Eine Einleitung der Wehen kann notwendig sein, wenn aufgrund besonderer Umstände der Mutter oder des Babys eine schnelle Geburt vonnöten ist und eine solche aller Wahrscheinlichkeit nach demnächst nicht spontan geschehen wird.

Eine Einleitung der Wehen kann für solche Frauen hilfreich sein, die niemals Anzeichen gezeigt haben das die Wehen einsetzen oder auch bei Frauen bei denen die Fruchtblase geplatzt ist, aber deren Kontraktionen nicht innerhalb von 24 Stunden begonnen haben. Es ist wichtig sich bewusst zu machen, dass eine Einleitung der Wehen keine einzelne Handlung ist die zu einer bestimmten Zeit erfolgt. Eine Einleitung ist ein Prozess und setzt sich aus einer Vielzahl von komplexen Eingriffen und Handlungen zusammen. Der weitere Ablauf richtet sich nach den jeweiligen Umständen. Darum gibt es keinen genauen Leitfaden an den man sich halten kann und es ist sehr schwierig vorherzusehen wie sich die Dinge letztlich entwickeln werden. Aus diesem Grund zögern die meisten Hebammen und Ärzte auch mit der Empfehlung einer Einleitung der Wehen sofern nicht sehr gute Gründe dafürsprechen. Die Prozentrate von Wehen-Einleitungen ist starken Schwankungen zwischen den unterschiedlichen Ländern, den verschiedenen Entbindungsstationen und sogar zwischen unterschiedlichen Geburtshelfern auf derselben Entbindungsstation ausgesetzt. Durch diverse Faktoren, insbesondere dem Aufwand, dem Verlauf der Schwangerschaft und der Ansicht des inidivuell-behandelnden Geburtshelfers, welchen Gefahren die Mutter oder der Fötus unter welchen Umständen ausgesetzt ist, beeinflussen die auftretende Prozentrate.

70-80% der Einleitungen folgt eine vaginale Geburt. Der Prozess einer Einleitung an sich erhöht jedoch das Risiko einer unterstützenden Entbindung mithilfe einer Geburtszange oder Saugglocke. Ideale Chancen auf eine erfolgreiche Einleitung bestehen, wenn die Mutter zuvor schon einmal eine vaginale Geburt hatte, ihre Gebärmutter entsprechend reif ist, das Baby eine durchschnittliche Größe aufweist und sich die Kopflage des Babys in einem normal-großen Becken der Mutter befindet. 


Weitere Informationen rund um das Thema "Einleitung von Wehen": 



Weitere Informationen zum Thema "Geburt":


 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----