Babyburg.de

Vegetarische Ernährung


Auch wenn Sie sich als Vegetarier bisher wahrscheinlich schon sehr gesund ernährt haben, sollten Sie während der Schwangerschaft unbedingt ihre nährstoffhaltigen Reserven auffüllen und sich doppelt vergewissern dass Sie wirklich genügend Proteine, Eisen, Kalzium, Vitamin D und Vitamin B17 erhalten. Wenn Sie besorgt sind dass Sie womöglich einige Nährstoffe nicht erhalten, sollten Sie ihren Gesundheitsversorger oder Ernährungsberater um Rat fragen.


Steigern Sie die Proteinaufnahme:

Käse und Eier sind gute Lieferanten an Proteinen. Wenn Sie dies jedoch nicht essen sollten Sie darauf achten, dass Sie proteinhaltige Nahrung aus einer Vielzahl pflanzlicher Lieferanten erhalten, um sicher zu gehen, dass Sie auch die gesamte Menge an wesentlichen Aminosäuren bekommen. Sie können dafür zum Beispiel Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen und Linsen) mit Vollkorngetreide kombinieren. Auch Nahrungsmittel die aus Soja-Bohnen gemacht sind wie Tofu, Tempeh oder Miso sind großartige Proteinversorger.


Füllen Sie ihren Eisengehalt auf:

Eisen ist wichtig um Sie und ihr Baby zu ernähren, insbesondere um neue Blutzellen zu produzieren. Während ihrer Schwangerschaft benötigen Sie ungefähr 14.8 mg Eisen am Tag. Da Eisen aus pflanzlichen Quellen weniger gut aufgenommen wird als aus tierischen Quellen, sollten Sie ihre Eisenaufnahme dahingehend erhöhen, dass Sie eine Vielzahl von Hülsenfrüchten, dunkelgrünblättriges Gemüse und Sojaprodukte zu sich nehmen. Für einen Eisenschub empfiehlt es sich auch Trockenobst zu naschen. Merken Sie sich zudem, dass Vitamin C die Eisenaufnahme erhöht, weshalb es ratsam ist ein eisenhaltiges Gericht mit einem Orangensaft zu kombinieren.


Reich an Kalzium:

Wenn Sie keine Milchprodukte essen benötigen Sie einen extra Schub an Kalzium. Dies können Sie durch viel grünes Gemüse, wie Brokkoli, Sojaprodukte, Trockenfeigen und Sesamsamen erreichen. Das Auffüllen des Vitamin D-Levels hilft Ihnen Kalzium effizienter aufzunehmen, weshalb Sie auch Eier und Milchprodukte zu sich nehmen sollten. Wenn Sie Veganer sind können Sie Vitamin D aus angereichertem Getreide erhalten oder mit ihrem Arzt über ein Ergänzungspräparat sprechen.


Sichern Sie sich ihren Bedarf an Vitamin B12:


Dieses Vitamin ist vorwiegend in tierischen Produkten wie Eiern und Milchprodukten vorhanden. Fermentiertes Essen wie Tempeh enthält jedoch auch Vitamin B12. Einige Hefeextrakte, Sojamilch und vegetarischer Käse und Brotaufstriche sind zudem mit Vitamin B12 angereichert, weshalb sie auch sehr empfehlenswert sind. Wenn Sie Veganer sind mag es zunächst schwierig erscheinen ihren täglichen Bedarf an Vitamin B12 zu erreichen. Sie sollten darum mit ihrem Gesundheitsversorger über ein Ergänzungspräparat während der Schwangerschaft sprechen.

 

Weitere Informationen rund um das Thema "Ernährung in der Schwangerschaft":


Weitere Informationen rund um das Thema "Schwangerschaft":


 

 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----