Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Schwangerschaft Geburtsvorbereitung

Geburtsvorbereitung

Babybauch mit Schriftzug

Gegen Ende der Schwangerschaft kann es sein, dass Sie etwas panisch werden. Einerseits warten Sie darauf, dass ihr Baby geboren wird. Zur gleichen Zeit sind Sie jedoch besorgt, dass ihr Baby geboren wird bevor sie alles in perfekter Ordnung haben. Sobald ihr Geburtstermin näher rückt (oder in einigen Fällen vorbeigeht) müssen Sie unzählige Anrufer abwehren, die fast genauso aufgeregt sind wie Sie und sich Sorgen um ihr Wohlergehen machen. Dieser soziale Druck, zusätzlich zu den körperlichen Unannehmlichkeiten einer verspäteten Schwangerschaft, kann die neun Monate endlos erscheinen lassen. Die Geschichte hat jedoch ein nettes Ende und Sie sollten daher versuchen ihre Freizeit so gut wie möglich zu genießen. Mit der richtigen Geburtsvorbereitung lässt sich der Stress der letzten Wochen minimieren.

Wenn Sie die verbleibende Zeit weise nutzen möchten, können Sie bereits einige Aufgaben aus dem Weg räumen die Sie sonst nach der Geburt machen müssen. Zum Beispiel:


  •  Erstellen Sie eine Liste der Leute, die eine Geburtsbenachrichtigung bekommen werden. Wählen Sie den Stil der Bekanntgabe und adressieren Sie die Briefumschläge im Vorfeld.
  • Kochen Sie einige Gerichte vor und frieren Sie diese ein. Nach der Geburt des Babys werden Sie sich voraussichtlich einige Zeit nicht nach kochen zumute fühlen.
  • Erkundigen Sie sich nach einer Kinderbetreuung und/oder Haushaltshilfe wenn Sie es sich leisten können. Interviewen Sie Kandidaten bereits im Vorfeld. Selbst wenn Sie meinen, dass Sie keine zusätzliche Hilfe benötigen, sollten Sie eine Liste der Namen bereit haben, die Sie anrufen können falls sich die Situation ändern sollte.
 

Checkliste für die GeburtsvorbereitungBevor Sie in den neunten Monat gehen, gilt es einige Last-Minute Vorbereitungen für die Geburt zu machen. Hierbei ist es sinnvoll wichtige Punkte auf einer Checkliste zu notieren und nach und nach abzuhacken, damit Sie nichts vergessen.  Sobald Ihnen etwas wichtiges einfällt sollten Sie es umgehend auf diese Liste setzen und versuchen zeitnah zu erledigen.
 
Zu Beginn sollte Ihre Checkliste zumindest folgendes beinhalten:
  • Name, Adresse und Telefonnummer vom Krankenhaus
  •  Name, Adresse und Telefonnummer vom Arzt oder der Geburtshelferin die ihr Baby zur Welt bringen wird, sowie von der Person die dafür zuständig sein wird wenn ihr Arzt nicht verfügbar sein sollte.
  • Der schnellste und einfachste Weg zum Krankenhaus oder in die Geburtsklinik.
  • Der Ort des Krankenhauseingangs den Sie benutzen sollen wenn die Wehen eintreten
  •  Die Telefonnummer vom Krankenwagen, falls Sie diese Hilfe im Notfall benötigen.
  •  Die Telefonnummer der Person, die sind ins Krankenhaus bringen wird (wenn diese Person nicht mit ihnen zusammen wohnt)
  • Eine Tasche, die mit den wesentlichen Sachen für die Geburt und den restlichen Krankenhausaufenthalt gepackt sind - einschließlich Hygieneartikel, Kleidung, Adressen und Telefonnummern von Freunden und Verwandten, Lesematerial und eine Babydecke, sowie einige Anziehsachen für ihre Neugeborenes, die Sie ihm für den Weg nach Hause anziehen können.
  •  Ein Babysitz für das Auto, damit sie ihr Baby sicher heim bringen können. Vergewissern Sie sich, dass der Sitz den Sicherheitsstandards entspricht (dies sollte auf dem Etikett vermerkt sein). Bringen Sie den Babysitz auf dem Rücksitz an, so dass ihr Baby die Rückseite anguckt (platzieren Sie einen Babysitz niemals vor einen Airbag!). Der Babysitz sollte in dieser Position bleiben bis ihr Baby ein Jahr alt ist und mindestens 20 Pfund (9 kg) wiegt. Ab diesem Zeitpunkt können Sie den Sitz dann umdrehen, so dass ihr Baby während der Fahrt nach vorne guckt.
  • Sollten Sie bereits Kinder haben, müssen Sie Absprachen bezüglich deren Versorgung, für die Zeit die Sie im Krankenhaus verbringen, treffen.
     

Wenn Sie diese Dinge bei Ihrer Vorbereitung auf die Geburt beachten, sollte alles angenehm glatt laufen, wenn das Baby kommt.


Weitere Informationen rund um das Thema "Schwangerschaft":

 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----