Babyburg.de

Umstandsmode

Hochglanzbilder von sexy, hochschwangeren Prominenten haben die Schwangerschaft in den letzten Jahren zu einem Fashion-Statement werden lassen. Dieser Glamour und Schick in der Umstandsmode ist auch zur gewöhnlichen Frau auf der Straße durchgesickert, sodass es aus Modesicht nie eine bessere Zeit gab, um schwanger zu sein.

Sobald Ihre Schwangerschaft bestätigt ist, werden Sie werden vielleicht das Verlangen haben Ihren gesamten Kleiderschrank mit hübscher Umstandsmode voll zu kaufen, aber versuchen Sie dem zu widerstehen bis Ihre Kleidung unbequem wird. Ihre Schwangerschaft wird wahrscheinlich bis zur 20. Woche - bei Zweit- oder darauf folgenden Geburten bis sogar zur 14. Woche - gar nicht sichtbar sein. Wenn Sie warten, bis Sie Ihre Umstandskleidung wirklich benötigen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie diese weniger satt haben, wenn Ihr Baby geboren wird.

Wenn Ihr Babybauch wächst, werden Sie anfangen, Ihre normale Kleidung unbequem zu finden wenn Sie Ihren Bauch ausstrecken. Oberteile können ebenfalls anfangen sich eng anzufühlen, da Ihre Brüste größer werden. Für eine Weile können Sie viele Ihrer vorhandenen Kleidungsstücke mit ein paar kleinen, einfachen Veränderungen anpassen. Probieren Sie, offene Reißverschlüsse an Hosen mit lockeren Shirts zu verdecken oder verwenden Sie Hosenträger um Hosen in Position zu halten. Anstatt direkt in Umstandsmode zu investieren, ist dies ist ein guter Zeitpunkt um anzufangen, sich Kleidung von Ihrem Partner zu „leihen“.

Sie können das Gummiband in Jogginghosen mit einer Kordel ersetzen um mehr Platz zum Ausdehnen zu haben – auch das Annähen von Knöpfen mit elastischem Garn kann Ihnen wertvollen zusätzlichen Platz verschaffen. Wenn Sie allerdings die Kleidung nach der Geburt Ihres Kindes erneut tragen wollen, tragen Sie diese nicht so lange bis sie komplett ausgeleiert ist.

Ab einem bestimmten Zeitpunkt wird es unvermeidlich sein, dass Sie Ihre Garderobe um Umstandsmode erweitern. Wenn Sie Ihre Umstandsmode sorgfältig auswählen, kann Ihre Kleidung erneut aufleben, wenn Ihre Figur in den ersten Wochen oder sogar Monaten nach der Geburt allmählich in so etwas wie den Vorgeburtszustand zurückkehrt. Wenn Sie planen zu Stillen, achten Sie darauf, dass Sie Oberteile und Nachthemden wählen, die Ihnen einen einfachen und diskreten Zugang zu Ihren Brüsten erlauben – ideal ist Kleidung, die weit geschnitten ist oder vorne Bänder oder Knöpfe hat.

 

Nützliche Umstandsmode:

 

  1. BH-Verlängerungen:  BH-Verlängerungen können nützlich sein, wenn sich Ihr Brustumfang bereits erhöht hat, Ihre Körbchengröße jedoch noch nicht. Die Verlängerung wird an den Haken und Ösen Ihres vorhandenen BHs festgemacht um Ihnen mehr Platz zu geben.
  2. Schwangerschaftsstrumpfhosen: Schwangerschaftsstrumpfhosen besitzen ein spezielles Material an der Vorderseite um Ihren Babybauch unterzubringen und der Hosenbund sitzt hoch genug um die Strumpfhosen oben zu halten. Wenn Sie Probleme mit schmerzenden Füßen oder Krampfadern haben, können Mutterschafts-Stützstrumpfhosen – die in weit, mittel und eng erhältlich sind – hilfreich sein. Ziehen Sie sie morgens an, noch bevor Sie aus dem Bett steigen.
  3. Schwangerschaftsslips: Schwangerschaftsslips passen  angenehm unter Ihren Babybauch, wohingegen sich das dehnbare Material großer Slips über den Bauch ziehen lässt. Wenn Sie an Rückenschmerzen leiden, können Sie unterstützende Schwangerschafts-Schlüpfer mit halbsteifem Rückenteil in Erwägung ziehen.
  4. Schwangerschaftsgürtel:  Schwangerschaftsgürtel sind spezielle Gürtel, die direkt unter Ihrem Babybauch sitzen und der Unterstützung dienen. Diese sind insbesondere dann hilfreich, wenn Sie ein großes Baby oder mehrere Babys austragen. Wenn Sie solch einen Gürtel tragen, tun Sie dies nicht die ganze Zeit, da dies Ihre Bauchmuskeln schwächen kann.
  5. Schwangerschaftsbadeanzug: Schwimmen ist für eine schwangere Frau eine der sichersten und effektivsten sportlichen Betätigungen. Schwangerschaftsbadeanzüge wachsen mit Ihnen und Ihrem Baby mit.

 

 

Mehr Informationen zu "Umstandsmode":

 

 

Weitere Informationen rund um das Thema "Schwangerschaft":

 

 

 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----