Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Schwangerschaft Umstandsmode Schuhe in der Schwangerschaft

Schuhe in der Schwangerschaft

 
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Ihre Füße anschwellen. Sie brauchen also eventuell Schuhe in einer größeren Größe als zuvor. Bei einigen Frauen bleiben die Füße auch nach der Geburt etwas größer als vorher. Egal ob Sie neue Schuhe kaufen oder nicht, achten Sie immer auf Folgendes:

  • Vermeiden Sie Schuhe mit hohen Absätzen: Abgesehen davon, dass sie unbequem sind, machen Sie auch Ihre Haltung kaputt, indem sie Ihren Babybauch nach vorne drücken und möglicherweise zu Rückenschmerzen führen.
  • Tragen Sie bequeme Schuhe mit flachen Absätzen: Diese sollten aus einem Material sein, das Ihre Haut atmen lassen. Vermeiden Sie komplett flache Modelle, denn auch diese helfen Ihrem Gleichgewicht nicht.
  • Vermeiden Sie Schnürschuhe oder solche mit Schnallen: In den späten Phasen Ihrer Schwangerschaft werden Sie sich nicht mehr so einfach bücken können um sie zuzumachen.
  • Wechseln Sie zwischen Ihren Schuhen hin und her: Als Regel gilt, dass es am besten ist, das gleiche Paar Schuhe nicht zwei Tage hintereinander zu tragen, sondern zwischen mindestens zwei Paaren hin- und her zu wechseln, damit jedes Paar atmen und trocknen kann.
  • Wählen Sie Baumwollsocken und Baumwollstrumpfhosen: Baumwollmaterialien oder solche mit einem hohen Baumwollanteil sind synthetische Materialien vorzuziehen, da sie Ihre Haut atmen lassen. Achten Sie auch darauf, dass sie nicht zu eng für Ihre Füße sind. Kürzere Socken, wie etwa Knöchelsocken, sorgen dafür, dass die Venen in Ihren Beinen nicht zusammengepresst werden. Idealerweise sollten Sie sich im Haus jedoch so viel wie möglich barfuß bewegen um Ihre Fußmuskulatur zu stärken und Ihre Durchblutung zu fördern.

Viele schwangere Frauen empfinden Turnschuhe als die bequemsten Schuhe, insbesondere solche mit guter Fuß- und Knöchelunterstützung.
 
 
 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----