Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Schwangerschaft Väter auf die Geburt vorbereiten

Väter auf die Geburt vorbereiten

Vater hält lachendes Baby hoch

Wenn Sie der werdende Vater sind, sollten Sie stets daran denken, dass die Entscheidung für ein Baby ein Familienereignis ist. Sie können ihrer Ehegattin bei den unter Geburtsvorbereitung aufgeführten Aufgaben und Vorbereitungen für das Baby helfen. Zur selben Zeit werden Sie eigene Umstellungen machen, die genauso herausfordernd sind wie die ihrer Ehegattin. Ihre Rolle in den neun Monaten war zwar eine ganz andere als die der Mutter, trotzdem haben auch Sie Umstellungen durchgemacht. In einigen Momenten sind Sie wahrscheinlich aufgeregt und voller Vorfreude, in anderen ängstlich, erschöpft und vielleicht sogar müde von der Warterei auf den Geburtstermin. In vielen schwierigeren Momenten der Schwangerschaft ihrer Frau oder Partnerin, wie der extremen Müdigkeit bis hin zur morgendlichen Übelkeit, waren Sie als Vater bzw. Partner wahrscheinlich der emotionale Anker.

Wenn Sie ihre Frau zu den vorgeburtlichen Untersuchungen bei der Hebamme begleiten, sollten Sie klären, welche Rolle Sie als Vater im Entbindungsraum spielen werden. Lassen Sie sich alle ihre Fragen, darüber was passieren wird, beantworten und erkundigen Sie sich, wie Sie eine größtmögliche Unterstützung für ihre Frau (und für den Arzt und das Krankenhauspersonal) sein können. Sofern möglich sollten Sie sich einige Tage oder Wochen Urlaub von der Arbeit nehmen wenn das Baby da ist und diese Vereinbarungen frühzeitig treffen. Machen Sie sich auch bewusst, dass Sie als Vater eine sehr aktive Rolle im Leben ihres Kindes spielen werden - und zwar nicht nur in den ersten paar Tagen nach der Geburt, sondern für den Rest ihres Lebens.

Schwangeres Pärchen beim Gespräch auf dem SofaDie Warterei und die ganzen Unannehmlichkeiten der Schwangerschaft scheinen nur noch geringfügig wenn das Baby endlich da ist. Endlich ist es soweit und sie treffen diese neue Person, die so nah und doch auch so geheimnisvoll in all diesen Monaten war. Wie Sie bereits gesehen haben, gibt es viele Vorbereitungen auf die Geburt  und die Zeit danach, die Sie als Vater machen können bevor ihr neuer Lebensabschnitt mit einem Baby beginnt. Unter Baby Erstausstattung haben wir hnen erklärt welches Zubehör sie benötigen und was man tun und lieber nicht tun sollte. Ihr Weg in die Elternrolle wird letztlich jedoch dadurch bestimmt, wie sie sich geistig und emotional darauf vorbereiten – und nicht dadurch welche Farbe sie für die Kinderzimmertapete wählen oder den Stil des Gitterbettes das sie kaufen. Nur sie selbst wissen wie sie auf Stress und Veränderungen reagieren. Versuchen sie sich am für sie angenehmsten wie nur möglich auf die bevorstehende Vaterschaft vorzubereiten. Einige Väter bzw. Elteren finden Unterstützung in einer Gruppenhilfe; andere bevorzugen es zu meditieren, zu zeichnen oder zu schreiben.

Die Vorbereitung auf die Geburt als Vater kann für einige werdende Väter schwieriger sein als für andere, besonders wenn Sie eine Person sind, denen Spontanität mehr liegt, als alles im Voraus zu planen. Vorbereitung ist jedoch wichtig, weil es zu größerem Vertrauen führt. Ihr Kind benötigt viel Vertrauen bevor es anfängt zu gehen. In ähnlicher Weise werden Sie diese Art von Vertrauen für die ersten Schritte in die Elternschaft auch brauchen.


Weitere Informationen rund um das Thema "Schwangerschaft":

 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----