Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Schwangerschaft Wahl eines Kinderarzt

Wahl eines Kinderarzt


Kinderärzte sind dazu verpflichtet, Eltern größtmöglich dabei zu unterstützen, dass ihre Kinder gesund heranwachsen. Jeder Kinderarzt hat jedoch auch seine eigenen Methoden, weswegen Sie zunächst mehrere Kinderärzte kontaktieren sollten, bevor Sie sich für denjenigen entscheiden, der ihren Familienbedürfnissen und Vorstellungen am ehesten entspricht. Es ist ratsam diese Auswahlgespräche noch vor der Geburt ihres Babys zu führen, damit ihr zukünftiger Kinderarzt nach der Geburt bei ihrem Neugeborenen eine erste Untersuchung durchführen kann.  

Folgende Überlegungen können ihnen bei der Wahl des Kinderarztes helfen:

Im Idealfall kennen Sie andere Eltern denen Sie vertrauen, die Sie und ihre Bedürfnisse kennen und ihnen somit einen Kinderarzt empfehlen können. Auch ihre Hebamme kann ihnen helfen, einen kompetenten und zuverlässigen Kinderarzt in ihrer Nähe zu finden. Wenn Sie gerade erst umgezogen sind, können Sie zudem das nächste Krankenhaus kontaktieren, welches ihnen eine Liste örtlichen Kinderärzte geben kann. Sobald Sie mehrere Namen von Kinderärzten, die in Betracht kommen, erhalten haben, sollten Sie diese kontaktieren und um ein persönliches Gespräch während der letzten Monate ihrer Schwangerschaft bitten.

Viele Kinderärzte bauen solche vorausgehenden Gespräche gerne in ihren Zeitplan ein. Bevor Sie sich mit dem Kinderarzt treffen, sollte Ihnen die Sprechstundenhilfe vorab schon einige grundlegende Fragen beantworten.

  • Nimmt der Kinderarzt neue Patienten auf?
  • Wann finden die Sprechzeiten statt?
  • Zu welcher Zeit ruft man am besten für allgemeine Fragen an?

Wenn möglich sollten beide Elternteile am Gespräch mit dem Kinderarzt teilnehmen um sicher zu gehen, dass auch beide Elternteile mit der Einstellung und Philosophie des Kinderarztes über Kindererziehung einverstanden sind. Seien Sie nicht verlegen oder zu ängstlich um Fragen zu stellen. Nachfolgend geben wir ihnen einige Vorschläge an Fragen die Sie stellen können:

 

Wie bald nach der Geburt wird der Kinderarzt ihr Baby sehen?

Viele Krankenhäuser fragen nach dem Namen des Kinderarztes. Üblicherweise ruft die Krankenschwester ihren Kinderarzt oder seinen Kollegen im Bereitschaftsdienst an, sobald ihr Baby geboren ist. Sollten Komplikationen während der Schwangerschaft oder bei der Geburt auftreten, sollte ihr Baby unmittelbar nach der Geburt untersucht werden. Andernfalls kann die Untersuchung zu jedem Zeitpunkt innerhalb der ersten 24 Stunden stattfinden. Fragen Sie ihren Kinderarzt, ob Sie bei dieser ersten Untersuchung dabei sein können. Dies gibt ihnen zum Einen die Gelegenheit mehr über ihr Baby zu erfahren und zum Anderen auch die Chance Antworten, auf jegliche Fragen die sich ihnen stellen können, zu bekommen.


Wann finden die nächsten Untersuchungen ihres Babys statt?

Bevor ein Neugeborenes aus dem Krankenhaus entlassen wird, wird es routinemäßig untersucht und es wird ein Gespräch mit den Eltern geführt. Dadurch können eventuell auftretende Probleme gelöst werden und es wird ihnen Gelegenheit geboten Fragen zu stellen, die möglicherweise während des Krankenhausaufenthaltes aufgetreten sind. Ihr Kinderarzt wird ihnen auch einen Termin für den ersten Sprechstundenbesuch ihres Babys mitteilen und Sie darüber informieren, wie Sie ihn erreichen können, falls schon vorab ein medizinisches Problem auftreten sollte.

 

Wann ist der Arzt telefonisch erreichbar?

Einige Kinderärzte haben genaue Zeiten zu denen man seine Fragen telefonisch stellen kann. Sollten Praxisangestellte routinemäßig diese Telefonate führen, sollten Sie sich nach deren fachlicher Kompetenz erkundigen. Fragen Sie ihren Kinderarzt außerdem danach, welche Fragen sie per Telefon klären können und welche einen Besuch in der Praxis erfordern. Einige Kinderärzte bevorzugen mittlerweile den Kontakt über Emails. Zwar mag es hierbei Sicherheitsbedenken geben, diese Art von Kontakt kann die Beziehung zu ihrem Arzt jedoch erheblich fördern.

 

Welches Krankenhaus empfiehlt ihr Arzt?

Erkundigen Sie sich bei ihrem Kinderarzt in welches Krankenhaus sie gehen sollten wenn ihr Kind schwer krank oder verletzt ist. Sofern das Krankenhaus ein Ausbildungskrankenhaus mit Klinikern und Ärzten im Praktikum ist, sollten Sie unbedingt nachfragen, wer sich im Notfall um ihr Baby kümmern wird.  

 

Was geschieht bei einem Notfall?

Finden Sie heraus ob ihr Kinderarzt Notanrufe auch nachts annimmt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, erkundigen Sie sich was in solch einem Fall passiert. Fragen Sie außerdem nach, ob der Kinderarzt Patienten in der Praxis auch außerhalb der Sprechstunden empfängt oder ob Sie ihr Baby in die Notaufnahme bringen müssen. Ein Besuch in der Arztpraxis ist stets einfacher und effizienter, da Krankenhäuser oft viel Papierkram und Wartezeit erfordern bevor ihr Kind behandelt wird. Ernsthafte medizinische Probleme sollten jedoch besser im Krankenhaus behandelt werden, da dort die notwendige medizinische Ausrüstung und Personal vorhanden ist.

 

Wer behandelt ihr Baby wenn ihr Kinderarzt nicht verfügbar ist?

Wenn ihr Arzt in einer Gemeinschaftspraxis tätig ist, ist es ratsam auch die anderen Ärzte kennenzulernen, da es vorkommen kann, dass diese ihr Kind in Abwesenheit ihres Kinderarztes behandeln müssen. Sollte ihr Kinderarzt eine eigene Praxis führen, wird er eine Vereinbarung mit anderen Ärzten in der Umgebung getroffen haben, wer im Fall der Abwesenheit seinen Dienst übernimmt. Üblicherweise leitet Sie der Anrufbeantworter ihres Kinderarztes direkt an den Arzt im Bereitschaftsdienst weiter. Es ist trotzdem eine gute Idee nach den Namen und Telefonnummern aller Ärzte im Bereitschaftsdienst zu fragen – falls Sie einmal Probleme haben sollten ihren eigenen Arzt zu erreichen, wissen Sie dann an wen sie sich im Notfall noch wenden können. Wenn ihr Baby von einem fremden Arzt nachts oder am Wochenende untersucht wird, sollten Sie dies ihrem Kinderarzt direkt am nächsten Morgen (oder am folgenden Montag falls die Behandlung am Wochenende stattfand) mitteilen. Ihr Arzt wird über die Behandlung wahrscheinlich schon informiert worden sein. Nichtsdestotrotz gibt ihnen dieses Telefonat auch die Chance sich zu vergewissern, dass alles so gehandhabt wurde wie ihr Arzt es auch vorgeschlagen hätte.

 

Wie oft wird der Kinderarzt ihr Baby für Kontrolluntersuchungen und Impfungen sehen?

Die erste ärztliche Untersuchung an ihrem Baby sollte innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Geburt stattfinden. Eine weitere Kontrolluntersuchung sollten vor der Entlassung aus dem Krankenhaus durchgeführt werden. Darüber hinaus empfehlen wir nachfolgende Kontrolluntersuchungen nach einem Monat, sowie bei einem Alter von 2, 4, 6, 9, 12, 15, 18 und 24 Monaten. Weitere Kontrolluntersuchungen sollten danach jeweils jährlich stattfinden. Sollte ihr Arzt Untersuchungen häufiger oder seltener anordnen, sollten Sie mit ihm über die Gründe reden. Ihr Arzt wird Sie auch über notwendige Impfungen informieren.

 

Sind Sie zufrieden mit der Wahl ihres Kinderarztes?  

Nach den ganzen theoretischen Fragen, sollten Sie sich nun fragen wie wohl Sie sich mit den Methoden und der Philosophie des Kinderarztes fühlen. Es ist wichtig, dass Sie das Gefühl haben ihm Vertrauen zu können, dass ihre Fragen beantwortet und ihre Bedenken auch verständnisvoll behandelt werden. Ferner ist es wichtig, dass Sie sich auch mit dem Personal und der Atmosphäre in der Praxis wohl fühlen. Der entscheidende Hinweis, an dem Sie erkennen können, ob Sie den für sich richtigen Kindearzt gefunden haben, zeigt sich darin wie sich der Arzt nach der Geburt um ihren Säugling kümmert und auf ihre Anliegen eingeht. Wenn Sie mit den Behandlungen die Sie und ihr Baby erhalten nicht zufrieden sind, sollten Sie ihren Kinderarzt direkt auf das Problem ansprechen. Wenn ihre Sorgen nicht ausreichend beseitigt werden oder das Problem schlichtweg nicht gelöst werden kann, sollten Sie sich einen anderen Kinderarzt suchen.


Weitere Informationen rund um das Thema "Schwangerschaft":

 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----