Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Spielen und Fördern von Babys Spielen und Fördern von Babys - 8. Achter Monat

Spielen und Fördern von Babys - 8. Achter Monat

Wenn Ihr Baby noch nicht krabbelt, animieren Sie es zum Herumrollen, sodass es Gegenstände erreichen kann, die sich außer Reichweite befinden. Hierdurch wird Ihr Baby weniger fordernd sein. Ein Baby, das an einer Stelle sitzt, werden die Spielsachen in Reichweite schnell langweilen und es wird nach Aufmerksamkeit schreien.

  • Ihr Baby kann die Hände jetzt bewusst öffnen und schließen und wird weiterhin Freude an einfachen Bewegungsreimen und –spielen haben. Sie können Ihrem Kind beibringen, „Auf Wiedersehen“ zu winken. Es wird dies tun, indem es die hochgestreckte Hand öffnet und schließt. Es wird außerdem Freude dran haben, Spielsachen immer wieder fallen zu lassen um zu sehen, wo sie gelandet sind. Wenn Sie nicht bereits einige Spielzeuge an Schnüren befestigt haben, sodass Ihr Kind diese zurückholen kann, sollten Sie dies jetzt vielleicht tun, denn Ihr Kind wird an diesem Spiel sehr viel länger als Sie interessiert sein.
  • Die wachsende Balance und Kontrolle des gesamten Körpers hilft Ihrem Baby, mehr Freude an Bewegungsspielen zu finden. So macht es Ihrem Kind zum Beispiel Spaß, hoch in die Luft oder kopfüber gehalten, sowie sicher geschaukelt zu werden. Diese Art des Spielens macht oftmals Vätern und ihren Kindern Spaß. Solange Sie darauf achten, den Hals nicht ruckartig vor und zurück zu bewegen oder die Arme oder Beine zu schwingen, werden die meisten Babys Freude daran haben, zu fliegen, kopfüber gehalten zu werden und zu schaukeln.
  • Einige Orte babysicher zu machen, sodass Ihr Kind sie sicher erkunden kann, wird Ihnen beiden helfen. Wenn Sie ein „Nein“ benutzen, versuchen Sie hierfür eine einfache Erklärung zu geben, wie etwa „Nein, den Ofen fassen wir nicht an, der ist heiß“. Ihr Baby wird den Unterschied zwischen heiß und kalt, hart und weich und anderen Gegenteilen lernen, wenn Sie diese Wörter häufig im Kontext verwenden.
  • Jetzt da es Tiere bereits durch Bücher kennt, zeigen Sie Ihrem Baby wenn möglich ein paar echte, insbesondere wenn Sie keine eigenen Haustiere besitzen. Suchen Sie nach einer örtlichen Streichelwiese oder einem Tierladen zum Besuchen. Lassen Sie Ihr Kind die Tiere so lange angucken, wie es möchte. Wenn es sie anfassen will und dies erlaubt ist, dann lassen Sie dies zu, aber denken Sie daran, die Hände Ihres Kindes vor dem Verlassen gründlich zu waschen.
  • Ihr Baby wird jetzt gerne in der Gesellschaft anderer Babys und kleiner Kinder sein. Sobald es sich fortbewegen kann, müssen Sie eventuell darauf achten, dass Ihr Baby nicht zu enthusiastisch wird, wenn es andere Babys anfasst. Lenken Sie Ihr Baby so viel wie möglich ab um übereifriges Verhalten zu vermeiden und erklären Sie Ihrem Kind immer auf einfache Art, warum es Anderen nicht wehtun darf. Nehmen Sie es von anderen Kindern weg, wenn dies nötig ist.
  • Ausflüge in Parks werden immer Spaß machen, insbesondere wenn Ihr Baby gut in einer Babyschaukel sitzen kann. Es wird unter Umständen Freude daran haben, eine kurze Rutsche herunter zu rutschen oder sanft auf einer Wippe geschaukelt zu werden.

 

Spielsachen, Spiele und Bücher

  • Jetzt da sich die Fingerfertigkeit verbessert hat, geben Sie Ihrem Baby Bausteine, die man zusammenstecken kann. Es gibt sehr viele verschiedene Arten, die Tiere, Menschen, Autos oder andere Gegenstände darstellen und mit denen Miniwelten gebaut werden können. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie man die Bausteine zusammensteckt, aber stecken Sie nicht alle Steine zusammen. Animieren Sie Ihr Baby, dies selbst zu tun. Sobald es gelernt hat, die Steine und Gegenstände zusammen zu stecken, wird es ein Spielzeug haben, das lange Zeit viel Spaß bringen wird.
  • Es wird vielleicht die stapelbaren Tassen ineinander stecken können, auch wenn solche mit sehr ähnlicher Größe Ihr Kind verwirren können. Zeigen Sie Ihrem Kind weiterhin, wie man es macht und verwenden Sie eine angemessene Sprache, um zu erklären, was Sie tun. Es wird Ihrem Baby weiterhin Spaß machen, die von Ihnen gebauten Türme umzuwerfen.
  • Die Badezeit wird eine beliebte Phase des Tages sein. Animieren Sie Ihr Kind dazu, Plastikbecher, Flaschen und kleine Gießkannen zu befüllen und zu entleeren und nutzen Sie Worte um Ihr Baby hierbei zu bekräftigen.
 
 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----