Babyburg.de

Start Baby Ratgeber Spielen und Fördern von Babys Spielen und Fördern von Babys - 4. Vierter Monat

Spielen und Fördern von Babys - 4. Vierter Monat

 
Ihr Baby wird nun wahrscheinlich die meiste Wach Zeit strampelnd und rollend auf dem Boden verbringen, sich nach Spielzeugen ausstrecken und diese für kurze Zeit festhalten. Fördern Sie das Fassen und Festhalten und helfen Sie Ihrem Kind, die Flasche zu halten. Es sollte weiterhin täglich für kurze Zeit auf dem Bauch liegen und es sollte täglich etwas vorgelesen bekommen. Gehen Sie weiterhin zusammen schwimmen und nehmen Sie an anderen sozialen Aktivitäten teil.
  • Sobald Sie Ihrem Kind eine Rassel oder ein Spielzeug gegeben haben, wird es den Gegenstand mit beiden Händen festhalten und ihn für eine Weile betrachten. Dann wird es ihn unter Umständen zum Mund führen und anfangen, daran zu nuckeln oder darauf herum zu kauen. Der Mund Ihres Kindes ist sehr sensibel und wird dafür benutzt, den Geschmack und die Oberfläche von Gegenständen zu erforschen. Sobald Ihr Baby beginnt, Dinge in den Mund zu nehmen, wählen Sie Spielsachen sorgfältig aus, denn alles was in die Hände gelangt, wird wahrscheinlich im Mund enden.
  • Ihr Baby kann jetzt eine „Unterhaltung“ mit Ihnen führen, auch wenn es nur ein paar erkennbare Geräusche macht. Es wird Ihnen antworten, wenn Sie es direkt ansprechen. Daraufhin können Sie antworten und Ihr Kind wird Ihnen erneut innerhalb einiger Sekunden eine Antwort geben. Seien Sie geduldig und warten Sie auf Ihr Kind, wenn es anfängt so mit Ihnen zu kommunizieren. Ihr Baby wird Freude an der Interaktion mit Ihnen haben.
  • Wenn Ihr Kind beim Spielen auf der Erde immer aktiver wird, fördern Sie dies. Halten Sie Spielzeuge auf eine Seite, sodass Ihr Baby sich in diese Richtung rollt. Halten Sie sie dann auf die andere Seite, sodass es zurückrollt.
  • Da Ihr Baby jetzt so daran gewöhnt ist, Zeit auf dem Bauch zu verbringen, wird es in der Lage sein, die Spielmatte zu erforschen. Manchmal sind hieran Klappen oder Spiegel befestigt, die unterschiedliche Geräusche machen, wenn sie gedrückt werden. Ihr Baby sollte in der Lage sein, mit einem Arm die Balance zu halten, während der andere Arm zur Erkundung eingesetzt wird. Lassen Sie Ihr Kind Dinge selbst entdecken, anstatt es immer darauf aufmerksam zu machen. Beobachten Sie dann, ob es sich merken kann, wo sich die unterschiedlichen Aktivitäten befinden, wenn Sie es zum Spielen hinsetzten.
  • Auch wenn Ihr Baby jetzt glücklich für 20-30 Minuten alleine spielen können sollte (wenn es daran schon ab einem frühen Alter gewohnt war), wird es trotzdem Freude daran haben, wenn Sie zusammen spielen.
 
 
Spielzeuge, Spiele und Bücher
 
Dies ist ein sehr guter Zeitpunkt um neue Spiele mit Ihrem Kind zu spielen und dadurch die Entwicklung und die Fähigkeiten Ihres Babys zu fördern.

  • Ihr Baby wird liebend gerne „Verstecken“ und „Kuckuck“ spielen. Versuchen Sie, Ihr Gesicht hinter Ihren Händen oder hinter einem Tuch zu verstecken, tauchen Sie dann schnell wieder auf und sagen „Kuckuck!“. Verstecken Sie Ihr Gesicht hinter einer Tür oder einem Sofa und fragen Sie „Wo ist Mama?“. Kommen Sie dann hervor und bringen Sie Ihr Kind zum Lachen. Diese Spiele helfen Ihrem Baby zu verstehen, dass obwohl es Ihr Gesicht nicht sehen kann, Sie trotzdem da sind. Es lernt vorauszuschauen und das Gedächtnis zu nutzen um sich zu erinnern, wo Sie sich befinden. Es wird bald lernen, wie es Sie nachmacht und wird das Tuch wegziehen um Sie zu enttarnen, was zu noch mehr Gelächter führen wird.
  • Geben Sie Ihrem Kind gekaufte oder selbstgemachte Handgelenksrasseln. An diese kleinen Bänder ist in der Regel ein kleines, weiches Spielzeug angebunden, das manchmal eine Glocke enthält, sodass ein Geräusch entsteht, wenn Ihr Kind den Arm bewegt. Es wird auch an Spielsocken Gefallen finden. Auch diese können Sie selber machen. Befestigen Sie ein kleines, weiches Spielzeug an einer Socke und lassen Sie Ihr Baby sich danach ausstrecken, wenn es die Socken anhat.
  • Ihr Kind wird jetzt Freude an komplexeren Spielsachen haben; so auch an Rasseln, die viele kleine Perlen haben um die Finger zu beschäftigen. Schauen Sie nach Ringen mit Plastikschlüsseln, Baby Würfel mit Geräuschen, Beißringen und Spiegeln mit zusätzlichen Anhängseln. All diese Gegenstände helfen bei der Entwicklung der Feinmotorik.
  • Um Ihrem Baby dabei zu helfen, die Koordination und das Erinnerungsvermögen zu stärken, wählen Sie Spielsachen, bei denen ein einfacher Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung hergestellt wird. Spielcenter, bei denen an einem Band gezogen oder ein Hebel gedrückt werden muss um eine Glocke zu läuten oder ein Spielzeug hervorzubringen, sind für dieses Alter gut geeignet. Dies gilt auch für einfach konstruierte Spielsachen, die aufleuchten, wenn ein bestimmter Punkt gedrückt wird. Ihr Baby wird anfangen, sich daran zu erinnern, was gemacht werden muss um von einem Spielpunkt zum nächsten zu gelangen.
  • Zeigen Sie Ihrem Kind weiterhin so viele Bücher wie möglich. Vielleicht hat es zu manchen Tageszeiten mehr Freudedaran etwas anzufassen, während es zu anderen Zeiten einfach nur dem Klang Ihrer Stimme zu hören möchte. Heben Sie eine Auswahl an Büchern an verschiedenen Orten im Haus auf, damit Sie immer einige in der Nähe haben.
  • Jetzt da Ihr Baby mehr Kontrolle über den Oberkörper hat, wird es gerne auf Ihrem Knie, Ihnen zugewandt, sitzen, während Sie es an den Armen festhalten und zusammen Singspiele spielen. „Kleine Schnecke“ und „Hoppe, hoppe Reiter“ werden Ihrem Kind dabei helfen, bestimmte Aktionen vorauszuahnen. Es wird Freude daran haben, mit den Worten auf und ab gewippt zu werden und sanft auf den Handflächen gestreichelt zu werden. Wenn es unter den Achseln gekitzelt wird, wird Ihr Kind kichern. Es wird nun bereitwillig über Dinge lachen, an denen es Gefallen findet.

Spielen und Fördern von Babys: 

 

Unsere Rubriken:



 

----- Empfehlenswerte Baby Shops -----

----- Empfehlen Sie uns gerne weiter -----